Anmeldeschluss für die Gewerbeausstellung rückt näher 

Gewerbler sind fit für «schöga13»

Im September präsentiert sich das Schötzer Gewerbe. Doch bereits jetzt setzt das OK der Ausstellung zum ersten Schlussspurt an.

Leistungsshow, Treffpunkt und Festplatz mit unterhaltsamem Rahmenprogramm: An der «schöga13» vom 6./7./8. September präsentiert sich das Schötzer Gewerbe der Region – und verwandelt das Dorfzentrum in ein Fenster des einheimischen Schaffens. Zelt um Zelt. Wie bei der letzten Ausstellung im 2003 können die Besucher vom Parkplatz der Metzgerei Wechsler bis hinauf zum alten Schulhausplatz flanieren, Handwerkern über die Schultern schauen oder mit ihnen ins Gespräch kommen. «Bis jetzt sind wir mit den eingegangenen Anmeldungen zufrieden», sagt OK-Präsident Guido Iten. Damit sind die Organisatoren auf bestem Weg, die gesetzte Marke von 75 Ausstellern zu erreichen. Bis zum 31. Januar  können sich auch die restlichen 75 Mitglieder des rund 100 Firmen starken Schötzer Gewerbevereins anmelden. «Der Schlussspurt für die erste grosse Etappe ist eröffnet», sagt Guido Iten.

Alles läuft nach Plan

Seit neun Monaten ist das zehnköpfige OK an der Arbeit. «Wir konnten für jede Charge kompetente Leute finden. Nicht zuletzt deshalb sind wir voll auf Kurs.» Viel Wohlwollen gegenüber der «schöga13» und dem Gewerbe zeige auch die Bevölkerung. Guido Iten: «Liegenschaftsbesitzer entlang der Ausstellungsmeile legten uns statt Steine in den Weg den roten Teppich aus.»

Zurück zur Übersicht